Home zurück zum Anfang - Mein Denia Urlaub

Mein Denia
Mein Denia
Direkt zum Seiteninhalt
Mein Denia
Urlaub am Mittelmeer
Ab dem 1. Jahrhundert v. Chr. ist die römische Hafenstadt „Dianium" nachweisbar; zunächst als Flottenstützpunkt, während der Kaiserzeit als municipium. Nach der relativ kurzen Herrschaft der Westgoten im 6. und 7. Jahrhundert wurde Dénia im 8. Jahrhundert von den Mauren erobert.
Im Jahr 1244 wurde Dénia durch die Recoquista von König Jakob I. von Aragón „zurückerobert" und zur Grafschaft, später zur Markgrafschaft erhoben. Francisco Gómez de Sandoval y Rojas, 5. Markgraf von Dénia, Graf von Lerma und Premier-Minister des spanischen Königs Philipp III. erreichte schließlich die Ernennung Dénias zur Stadt. Die Burg wurde im 11. und 12. Jahrhundert von den Mauren über einer früheren römischen Anlage erbaut und in den folgenden Jahrhunderten beständig aus- und umgebaut. Im Spanischen Erbfolgekrieg wurde die Anlage teilweise zerstört. Die Garnison, die in der Burg untergebracht war, wurde im Jahre 1859 aufgelöst.Heute beherbergt die Burg das Archäologische Museum Dénias. Der Herstellung von Rosinen brachte Dénia im 19. Jahrhundert eine wirtschaftliche Blütezeit. In den Jahren von 1860 bis 1900 verdoppelte sich die Bevölkerung annähernd von 6.538 auf 12.413 Einwohner und es entstand ein wohlhabendes Bürgertum. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts geriet der Rosinenhandel jedoch in eine Krise, als Folge wurde in Dénia verstärkt auf den Anbau von Zitrusfrüchten sowie, bis in die 1960-er Jahre, auf die Produktion von Blechspielzeug gesetzt. Mit der rasanten Entwicklung des Tourismus ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gerieten alle anderen Wirtschaftszweige mehr und mehr in den Hintergrund, inzwischen ist der Tourismus der dominierende Wirtschaftsfaktor der Stadt. Dénia ist heute ein beliebtes Urlaubsziel auf der iberischen Halbinsel. Die meisten Touristen kommen aus Spanien, gefolgt von Deutschen und Briten. In den letzten Jahren ist Dénia ein Ziel vieler wohlhabender, besonders älterer Deutscher geworden, die sich im Umkreis der Stadt (vor allem im Ort) komplett niedergelassen haben oder dort ein Ferienhaus besitzen. Die Grundstückspreise sind in der Region entsprechend hoch. Das bekannteste Touristenspektakel ist dass alljährlich stattfindende Ereignis Bous a la Mar. Dénia ist per Autobahn an die beiden Flughäfen angebunden. Von Dénia aus verkehren Fähren zu den balearischen Inseln  Mallorca. Die Bahnlinie L9 der FGV verbindet Dénia mit Alicante.
Zurück zum Seiteninhalt